Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Jägerschnitzel im Ausbildungsrestaurant

Intro: Jägerschnitzel im Ausbildungsrestaurant, ist gar nicht so schlecht. Bis jetzt zweimal in Abständen von 7 Monaten besucht mit unterschiedlichem Ergebnis – das letzte Mal besser als das davor und das wird hier beschrieben.

Die Lage des Bistros ist etwas versteckt, ich glaube nur wer zufällig drüberstolpert oder es kennt, geht hier hin. Sehr unscheinbar von außen und dass man hier was zu Essen bekommt, sieht man auch nicht auf dem ersten Blick. Wenn man etwas mehr auf sich aufmerksam macht, könnte das den Verkauf von Mittagessen befördern. Es gibt einen wöchentlichen Speiseplan dort findet man auch die Wochengerichte unter dem sich manchmal das Jägerschnitzel versteckt.

Dem entsprechend ist das kleine Bistro recht leer, zumindest die paarmal die ich bisher da war. Prinzipiell ist es vom Interieur und dem Einrichtungsgeschmack recht nüchtern und gewöhnungsbedürftig aber man ist ja schnell wieder draußen. Der Service ist nett und freundlich – da kann man nicht meckern. Read More

Jägerschnitzel in der Fleischerei Materne

Intro: Fleischerei Materne mit Imbissangebot macht eine ordentliche panierte Wurstscheibe mit Spirelli und Tomatensoße. Eine Lokalität von wenigen in Leipzig die das Gericht gut hinbekommen.

Fleischerei Materne ist nicht der klassische Mittagsspot aber ab Dienstags kann man jeden Tag der Woche zwischen zwei Mittagsgerichten wählen. Die große Fleischtheke füllt den Raum aus und wenn viele Kunden vor Ort sind, hat man wenig Platz an den paar Stehtischen.

Wie fast überall, bei recht guten Mittagessenanbietern, ist auch hier immer um den HighNoon viel los, es empfiehlt sich deswegen immer etwas später zu gehen. Freitags kommt es dazu noch, dass viele sich für das Wochenende mit Fleisch eindecken, so dass es schon mal passieren kann und man etwas länger auf das Essen warten muss. Read More