Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Beispiele unvollendeter Stalinarchitektur

In einer der virtuellen Ausstellungen des ArchitekturMuseumMoskaus findet man wunderbare Skizzen unrealisierter Stalinbauarchitektur. Diese neoklassizistischen Zuckerbäcker-Monumentalbauten, wie sie in kleineren Versionen in einigen deutschen Städte wie Leipzig und Berlin vorkommen, vereinen Elemente der sachliche Architektur des Bauhaus und des detailverliebten Jugendstils und sind immer wieder staunend anzuschauen.

aeroflotbuilding

Pfirsich-Curry-Pfanne

Ein sehr einfach zubereitendes Gericht hat mittlerweile den Weg auf unsere Speisekarte der alltäglichen Futterrationen gefunden. Die leckere Pfirsich-Curry-Pfanne geht fast so schnell wie Reis mit asiatischem Gemüse.

Also los gehts, wir brauchen für 2-3 Personen:

  • 1 Dose Pfirsiche
  • 1 Dose Kokosnusscreme
  • Hähnchenfleisch (500g-Pack aus Froste von Aldi oder Plus für preisbewusste)
  • 2 Beutel Reis
  • etwas Currypulver, Salz, Pfeffer
  • gelbe Currypaste vom Chinaman
  • etwas Öl, etwas Joghurt

Vom Hähnchenfleisch ca. 2/3 nehmen und auftauen (Mikrowelle oder anders), in Streifen schneiden (Faserrichtung), in die heiße Pfanne mit Öl geben, salzen, pfeffern und Curry-Pulver drüber, scharf anbraten.

Reis nebenbei in Salzwasser mit etwas Zwiebel oder Suppenpulver kochen.

Zu den gebratenen Hähnchenstreifen die Kokosmilch geben, 3-4 Teelöffel von der Curry-Paste dazugeben (wer mehr will – nur zu es wird eh scharf). Einkochen lassen.

Von den Pfirsichen 3-4 Halbe nehmen und in kleine Stücken schneiden, etwas von dem Pfirsichsaft in die Pfanne geben, Stücke dazugeben, köcheln lassen. Kurz vor Schluß bevor der Reis fertig wird 2-3 Esslöffel Joghurt dazu und kurz aufkochen lassen. Fertig. – Reis abgießen und servieren.

Vom restlichen Pfirsich mit Joghurt und Milch einen Shake zaubern! Die übrig geblieben Hähnchenbrustteilchen kann man schick für eine Salatverfeinerung zu einem späteren Zeitpunkt nutzen.

Guten Appetit

Ein 24 Stunden Phantom

Heut war sie noch da, und Morgen bleibt nur nur noch eine Ahnung von Ihr. Eine schöne Erinnerung an ein 24 Stunden lang mit Kunst, Installlationen und Skurilem gefülltem in Sanierung befindlichem Haus. Eben ein Phantom. Ein Wimpernschlag.

Die Organisatoren dieser wunderbaren vielschichtigen Ausstellung, Karsten und Thilo von der GalerieRieRiemann, haben wieder einmal einen außergwöhnlichen Ort gefunden um Künstlern und Kreativen eine Bühne für Ihre Werke zu bieten. Häuser wie dieses gibt es noch einige in Leipzig, leergewohnt und im Sanierungsprozess und wieder nicht. Vergessen ruhen sie, wartend auf besser Zeiten mit mehr Menschen, auf eine Aufgabe wie diese. Diese alten Dame mit ihren schönen alten Wohnungen mit grandiosem Stuck und stilvolle Türrahmen stand für 24 Stunden im Mittelpunkt. Ein Dachboden der huldvoll zugrümpelt ist und nach Aktionskunst rief. Außentoiletten denen Leben eingehaucht wird. Räume die man auf dem Bauch liegend erforschen muss. Bilder, Fotos, Grafiken, Skulpturen, Installationen mit und ohne Licht die zum ausprobieren, reagieren und reflektieren aufforderten. Der Besucher nicht nur zum besuchen sondern als Teil der Ausstellung. Ein Austellung rund um das Thema ‚Phantome‘. Bis zu 50 Schaffende hauchten dem so typischen Haus für Leipzig für kurze Zeit schönes Leben ein. Viele kamen, lauschten Geräuschen, wählten Identitäten, staunten, grübelten, wunderten sich. Ein gelungenes „Kunstfest“ das uns in Erinnerung bleiben wird, da wir bald die Kneipe „Besser leben“ im Erdgeschoß besuchen dürfen die dort Ihr neues Domiziel eröffnen wird. (Karl-Heine Ecke Merseburger).

Ausstellende finden sich z.B. hier und hier.

24h0

24h4 24h5

24h6 
24h1

24h2 24h3

24h7

kurz, knapp, kapiert – Ajax Tutorial

Eins sehr greifbares und gleich einsetzbares Ajax Tutorial findet man bei devblog.de welches zwar schon vor längerer Zeit geschrieben wurde aber von seiner Knackigkeit nichts zu wünschen übrig läßt.

Das Chat-Beispiel eines liefert ein Template, was alle notwendigen Funktionen mitbringt und natürlich gibts jede Menge Erklärung in deutsch. Einfach Code runterladen und ausprobieren, damit rumspielen und für seine Zwecke anpassen – einfacher gehts nicht.

Anders dagegen dieser angebliche Ajax-Kurs vom TEIA Lehrbuchverlag, der mit dem Anspruch kommt einen Online-Lehr-Kurs darzustellen bei dem aber (so wie es aussieht) das komplette Buch in ein Format für die Browseransicht gepresst wurde. Einen wirklichen Mehrwert bringt dieser Kurs im Web nicht. Dann doch lieber gleich das Buch kaufen da hat man warscheinlich mehr davon. E-Learning läuft so ganz und gar nicht.