Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

LWB = Mieterhorror

Ein wunderbarer Steilpass komm dieser Tage von horatiorama so kann ich endlich auch mal mein lang angestauten Frust über die LWB loslassen.

Typisch LWB würde ich zu seinem Fall sagen, denn aus meiner Erfahrung ist man als Sozialhilfeempfänger und besoffener Nassauer dort eher willkommen als der ab-und-selten ein mal Anspruch stellende Normalo.

Damals hatten wir eine Wohnung in der Südvorstadt, wo die Übermieter das ganze Haus durch Ihre Tag- und Nachttäglichen Streitereien im Suffjargon penetrierten. Wir beschwerten uns und die LWB meinte, das wären doch unbescholtene Mieter mit denen es nie Probleme gab. Lüge – wie sich später herausstellte, wir trafen mal durch Zufall eine ehemalige Bewohnerin unserer Wohnung die meinte, es gab schon immer Probleme mit dieser Mietpartei und sogar schon Messerstechereien. Bei der LWB war das auch schon damals gemeldet wurden.

Wundert man sich da nicht bei der LWB das in den 10 Jahren die diese Leute dort wohnen alle Nachbarn in den angrenzenden Wohnungen schnell wieder auszogen? Abgesehen davon, dass man als potentieller Mieter bei der LWB sich eh immer wie ein Bittsteller vorkommt und einfachste Dinge nur durch großen Aufwand zu regeln sind, wird man auch noch mutwillig vorgeführt und es werden einem Wohnungen angedreht, aus denen man eh bald wieder freiwillig ausziehen möchte.

Tiefer in der Vergangenheit versuchte ich schon des Öfteren große, unsanierte und geräumige Wohnungen von der LWB zu mieten. Dem Mietwilligen werden dann allerdings völlig marktfremde Mietpreise vorgelegt wo einem die Ohren schlackern, 3,50 €/m² kalt (damals 2008 richtig viel Geld für unsaniert) für Wohnung der Größe ab 160 m² in meist fast leeren unsanierten Häusern. Nein handeln lassen wir mit uns nicht, lieber stehen die Wohnungen zehn Jahre leer, irgendwann kommt bestimmt Jemand der diesen Preis bezahlt. Bei einem privaten Anbieter konnte ich dann Wohnraum in selbigen Zustand für die Hälfte des Preises mieten und blieb da eine Weile.

Tja – unbeweglich, verbohrt und frech – das steht offenbar für die LWB. Leider sind dem größten Wohnungsverwalter in Leipzig Sozialhilfeempfänger lieber als Normalos, denn das Geld wird brav jeden Monat vom Amt bezahlt, da hat man nie Probleme mit den Zahlungen und genießt deswegen besonderen Schutz.

Wenn ich mir das richtig überlege gehören Sozialamt und LWB doch zur Stadt (oder?) also bezahlt die Stadt die Miete für solche Leute und nimmt das Geld selbst ein. Witzig, dann wohnen die Penner also auf Kosten der Stadt – also für umsonst – oder sehe ich das falsch? Hat sich da schon einer mal Gedanken bei der Stadt gemacht? Und das Schöne daran der brave Steuerzahler kommt dafür auf, das hatte mich schon damals doppelt gewurmt.

13 Responses to LWB = Mieterhorror

  1. Anne Marie says:

    Sehr interessanter Artikel, den Sie 2008 geschrieben haben. Und heute haben wir 2012 – 4 Jahre später: ES HAT SICH NICHTS GEÄNDERT!!!

    Die LWB -wohlbemerkt VERMIETUNG – sind und bleiben hochkarätig arrogant, Nasenpolitik, undurchsichtig, man bekommt als NORMALO keine Wohnung aber auch STUDIERTE, die ich jetzt in meinen Kreis mit aufnehmen kann, KEIEN WOHNUNG. Nun gut, wenn der Bürgermeister die nächsten Wahlen nicht gewinnt, dann ändert sich hoffentlich was. Ich würde die VERMIETUNG UND OMBUDSDAME komplett und FRISTLOS entlassen. Das Traurige ist, dass das alles so sektenmäßig bzw. sozialismus (wehe wenn ein Mitarbeiter der Vermietung mit einem Mietinteressenten redet, denn das Schrullenteam aus der Wohnungsvergabe lang vorher ausgeschlossen hat!)

    Nieder miet dem Bürgermeister und der LWB!!! Mai 2012

  2. Anne Marie says:

    Kann ich auch heute 2012 nur zustimmen, es ändert sich nichts bei der LWB, das tut eben immer noch WEH, pfui teufel!!!

  3. dor sachse says:

    haben auch sehr schlechte erfahrungen mit der lwb gemacht! suchen dringend eine wohnung in leipzig aber wenn man diese unfähigen mitarbeiter sieht und auch reden hört rollen sich die fußnägel. wenn man die miete aus gründen zum teil vom amt beuahlt bekommt und die das mitbekommen wird man auf einem schlag abwärtend behandelt. nicht zu empfehlen diese gesellschaft!

  4. anonymus says:

    zieht privat,lwb ist auch das letzte. Auch wir haben schlechte Erfahrungen mit Mietern usw. gemacht. Genau so bei den Abrechnungen ist es reinster beschiss, für uns steht fest nie wieder LWB.

  5. onkelB says:

    SAFTLADEN!

    Kämpfe jetzt mit dehnen, die NASSE! Wohnung meines Verstorbenen Vaters los zu werden. Nur Drohungen. Schimmel ist nie gemeldet worden.
    LÜGE! Es war natürlich ein Gutachter mal da. Natürlich von der LWB bezahlt. Konsequenz. Mein Vater, hätte nicht richtig gelüftet.

  6. LWB Hasser says:

    Ich und Bekannte haben auch Probleme mit einigen Mietern und der LWB.
    Vorallem Nachts wird oft Lärm (meistens ab 23 – 4 Uhr)von anderen Mietern verursacht, die scheinbar arbeitslos sind, anders kann man es sich nicht erklären.

    Ich selber muss frühs aufstehen, da ich zur Arbeit gehe.
    Als ich es der LWB erzählt habe, kam nur die Idee ein Lärmprotokoll zu führen (klar ich bleibe jede nacht auf um zu dokumentieren wann und wie lange Lärm ist….).

    Auch wurde mir gesagt, dass man sich garnicht vorstellen könne, wer denn diesen Lärm verursache…
    Ich weiß aber genau welcher nette Mieter das ist und das schlimme ist ja, dass er durch andere Mieter schon mehrmals gemeldet worde.

    Mehrmals habe ich die Polizei in meinem Haus angetroffen, die nach diesem lärmenden Mieter befragt habe.

    Auch bei meinen Bekannten sollen angeblich ex Häftlinge im Haus wohnen, die natürlich auch Nachts Lärm verursachen.
    Da werden Nachts die Türen zugeknallt und die LWB juckt es nicht, sie bekommen ja scheinbar das Geld vom Amt pünktlich überwiesen und schon sind sie aus dem schneider.

    Auch ist der Aushang unten im Haus immer weg, was ich der LWB schon gefühlte hundertmal gesagt habe, ich musste auch immer nach dem Wasserablese Termin fragen.

    Nun ist es aktuell soweit, dass ich einen angeblich 3. Termin zum Wasser ablesen bekommen habe, wo ich auch vor Ort gewesen bin.
    Erneut habe ich die LWB drauf hin gewießen….
    nun nach ca. einem Monat flatterte eine Rechnung der Anfahrtkosten in meine nBriefkasten !!!

    Ich soll also dafür bezahlen, das ich nix von einem Termin wusste!
    Das ganze war von der LWB Mitarbeiterin unterschrieben, der ich immer die E-Mails wegen des fehlenden Aushangs geschrieben habe !!
    Eine absolute Frechheit ! ca. 40€ für nix.

    Also habe ich dieser Mitarbeiterin erneut eine E-Mai gegschrieben, daraufhin kam bis heute (nun ca. über 1 woche her) KEINE Antwort.

    Ohja die LWB ist toll.

  7. Frank says:

    …leider wusste ich vorher nicht viel von der LWB.
    Wir brauchten Dringend eine Wohnung…LWB, die Lösung !?
    Denkste !
    Seit 3 Monaten werden wir von der Mieterin über uns mit Psychospielen bespasst, Müll übern Balkon, Saufen bis zum Abwinken…!
    LWB sagt, da war nie was, die Mieter sind immer Ruhig gewesen…klatte Lüge, denn andere Mieter bestätigen das Gegenteil…nun können und müssen wir diese Soziopathin bespassen…klar, das Amt zahlt…und wieder haben wir uns alle lieb…letzendlich sind wir noch Schuld, dass die Frustrierte Alkioholikerin nicht mehr alle Blätter am Baum hat…es lebe das Lärmprodokoll und die „Sozialistische Kuschelpolitik…

    • le.x says:

      Ja das Lärmprotokoll, kenn ich auch noch. Nicht dass es schon nerft von Lärm geplagt zu sein, man muss dazu noch Buch führen. Doppelter Frust und ein drittes Mals wenn dies nichts nützt.

  8. Brady says:

    Ich kann diesem Artikel nur zustimmen. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016 und die lwb ist immer noch eine unzumutbare Wohnungsgesellschaft. Terminvereinbarungen oder sonstige Verhandlungen sind so gut wie unmöglich zu führen. Telefonisch ist praktisch niemand erreichbar,auf e-mails wird wird oft erst nachdem die ersten Terminvorschläge für Besichtigungen verstrichen sind beantwortet. Mir wurde eine Wohnung in unsaniertem, desolatem Zustand für einen völlig überzogenen Preis angeboten- Mittlerweile habe ich eine größere, günstigere Wohnung in Top Zustand inkl Einbauküche und Waschmaschine gefunden. Trotzdem hat die lwb eine Schadensersatzzahlung von mir verlangt, nachdem ich nach anfänglichem Mietinteresse die leider bereits ausgemachte Reservierung wieder aufhob. Und das trotz einer nachweislich schwierigen und „dünnen“ Finanzlage meinerseits.

    • le.x says:

      Ach das ist ärgerlich. Sie tun so als ob es keine andere Möglichkeit in Leipzig zu findet gibt um zu mieten und wenn man dann doch nicht bei Ihnen mieten will, treten sie nach. Hoffe es klärt sich und wird alles gut.

  9. a. harris says:

    Meine Wohnung bekam ich schnell, eine Viertelstunde hat es gedauert. Ok, billigst saniert aber sauber und bezugsfertig. Der Rattenschwanz: nach einem Jahr eine Nebenkostennachforderung von 400€. Die Abschläge waren von Anfang an zu niedrig berechnet, wahrscheinlich für einen Toten. Allein 130€ Nachforderung an Fixkosten wie Rasenmähen, Feuerlöscherkontrolle und Dachrinnenreinigung. Ein halbes Jahr später das gleiche Spiel. Im Nachhinein eine viel zu teure Wohnung. Die Wanne wackelt, keine Wärmedämmung und die Heizung fällt ständig aus. Wenn sie mal geht, dann nicht vor 06:30. Schlecht für Werktätige wie mich. Im Schlafzimmer habe ich eine nasse Wand, weil das Fallrohr kaputt war und der Regen monatelang lustig an der Außenwand herunterlief. Dachrinnenreinigung ist aber als Posten in den Allg. NK aufgeführt und wird kassiert. Der Vermieter hat die Tapete an der nassen Wand entfernen lassen und das wars. Auf eine von mir beantragte Mietminderung wegen Nichtnutzbarkeit des Raumes wurde nicht reagiert. Wegen der Heizung muss ich mindestens einmal aller drei Tage beim LWB-Notdienst anrufen, einen halben bis ganzen Tag später hab ich dann mal etwas Wärme. Am Freitagnachmittag sagte man mir mal am Telefon, es könne niemand kommen und die Heizung reparieren, weil Wochenende ist und der Techniker schon Feierabend hat.
    Ich habe die letzten 10 Jahre in Baden-Württemberg und Bayern gelebt. Selbst die ältesten und einfachsten Wohnungen dort hatten einen besseren Standard und waren insgesamt billiger. Vor 20 Jahren war ich übrigens schon einmal Mieter bei der LWB. Da war genau das Gleiche, Rennerei wegen der Heizung und der Einrichtung und als Dank lange Gesichter und hohe NK-Abrechnungen.

  10. Opa says:

    Die Mitarbeiter lügen das sich die Balken biegen….es werden die Worte verdreht, einfach eine Schande.

  11. Held says:

    Ich bin auch seit knapp 3 Jahren Mieter der LWB. Hatte vorher auf dem Dorf auf einem ehemaligen Bauernhof gelebt. Auf Geund meiner Krebserkrankung trennte sich mein damaliger Partner. Ich suchte eine Wohnung in Leipzig, was sich als ziemlich schwierig erwies. Das war 2015. Immer wenn ich anrief, waren die Wohnungen weg.
    Ich beschloss, eine Wohnung bei der LWB wäre gut. Privat hatte ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ich befand mich gerade in der Chemotherapiephase. Ich sah mir 3 Wohnungen an. Die 2. Wohnung wurde gerade saniert und die Lage hat mir gefallen.
    Außerdem war ein Park unmittelbar hinter dem Haus und zur Innenstadt war es auch nicht weit.
    Es war eine EG und Außenwohnung.
    Nach knapp 4 Wochen bemerkte ich in der Küche die erste Schimmelecke. Ich behandelte diese mit Schimmelentferner. Die Fläche wurde immer größer. Nach und nach kam auch in anderen Räumen der Schimmel durch. Ich machte Fotos, schickte es der LWB und behandelte die Schimmelstellen mit Pufas.
    Am Telefon war die Mitarbeiterin ganz nett. Sie wollte vorbei kommen und ein Hygrometer mitbringen, um die Luftfeuchtigkeit zu messen. Als sie herkam, brachte sie eine Person mit, die wie eine Schaufensterpuppe nur da stand und keinen Ton von sich gab. Die Mieterberaterin redete wie ein Wasserfall. Ist mir auch immer ins Wort gefallen. Ein Hygrometer hatte sie auch nicht mitgebracht.
    Sie sagte das, was sie allen sagte….ich lüfte nicht. Sie wischte mit den Fingern in den Fenstern……sie atmen, die Tiere atmen und die Pflanzen auch. Das wars. Ich würde nicht lüften…..Das gleiche Gefasel wie überall. Habe mit anderen Mietern gesprochen, die auch Schimmel in der Wohnung hatten. Etliche sind schon ausgezogen. Hatte in diesem Jahr eine Toilettenverstopfung. Da mein Geschirrspüler defekt war und die Spüle tropfte, hatte ich das Geschirr vorerst in der Wanne abgewaschen. Wir versuchten die Verstopfung zu beheben auch mit Spirale.
    Ich war irgendwann am Ende und rief dwn Notdienst an. Ea kam jemand von der LWB, der wie wahnsinnig rumschnauzte. Sowas unfreundliches habe ich noch nie erlebt.
    Er hat dann eine Firma angerufen, die die Verstopfung beseitigen sollte. Nun hat es die Brühe vom WC in die Wanne gepresst.
    Der Schaden wurde behoben. Seitdem habe ich permanent die LWB am Hals. Da ich den Termin 2 mal verschoben habe zwecks Schimmelbesichtigung wurde mir mit einem gerichtlichen Zugang gedroht.
    Unfreundlich, arrogant und schnippig.
    Diwamal brachte die Mieterberaterin den Hausmeister mit. Er leuchtete in alle Ecken.
    Letztendlich wurde mir ein Sozialarbeiter von der LWB aufgedrängt, obwohl ich bei meiner Krankenkasse einen Antrag gestellt habe. Was den Schimmel betrifft, so hat sich diesmal noch niemand gemeldet.
    Da ich 100 Grad Schwerbehinderung habe und auch nicht mehr so kann wie ich möchte, wird mir sozusagen die Pistole auf die Brust gesetzt. Dann petzte der Hausmeister, dass wir ja noch einen 1. Hund haben und eine Katze. Des Weiteren einen Hamsterkäfig. Aufeinmal riecht es nach Tier.
    Wer sucht, der findet.
    Ich muss mich jetzt sozusagen der LWB fügen. Es war eine Drohung.
    Ich möchte hier nur noch aus der Wohnung raus. Und nie wieder LWB.
    Viele sagen, dass sie bei der LWB nie eine Wohnung nehmen würden.
    Im Nachhinein iat man immer schlauer.
    Meine Nachbarin erzählte mir neulich, dass der Hausmeister immer zu unserem Balkon guckt. Er beobachtet auch meine Tochter, wenn diese mit den Hunden draußen ist.
    Es wird regelrecht gesucht.
    Was die LWB sich anmaßt und diw Tonart mancher Mitarbeiter ist unterste Schublade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.