Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

LKG Leuchtreklame

Hier ein schönes Beispiel wie die Sanierung von Gebäuden auch etwas Nützliches, im Gegensatz der Erhöhung des Durchschnittsmietpreis des Mietspiegels für die Gegend, zu Tage fördert.

Die Neonreklame am Gebäude der ehemaligen Leipziger Kommissions- und Großbuchhandlung leuchtet wieder.
Finde ich gut.

Leuchtreklame an der LKGLeuchtreklame an der LKG

Videofundstück – Helicamflug in Leipzig und etwas mehr

Ein kleines Fundstück der letzten Tage aus dem Netz. Es ist zwar ein Werbe/Imagefilm aber ganz sehenswert. Bei der Musik sollte man nicht ganz so genau hinhören und auch was ein Großssegler im Film soll erschließt sich mir bei dem Filmtitel nicht.

Jedenfalls kann man bekannte Stellen in und um Leipzig entdecken, die Bilder sind ganz sehenswert und in einer kleinen Aufnahme sieht man auch etwas Stötteritz.

Rezept für die Gesundung des Weltklimas – Nachrichten von ganz Gestern

Ein interessanter Fund aus dem Nachlass einer Oma – aus Aue. Die „Freie Presse“ vom 25.2.1981 – yeah! – richtig alt! Manch einer von euch war noch Quark im Schaufenster, unsereiner schon längst auf dieser Welt.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man sich um die Zeit solche Zeitungen überhaupt freiwillig kaufte. Richtige Neuigkeiten gab es ja nicht wirklich. Viel Propaganda da – etwas Agitation hier …. ein wenig Fernsehprogramm und Kaufen und Verkaufe dazu noch ein paar Lokalnachrichten, eigentlich nichts anderes was man heute bekommt, bloß in einer anderen Einfärbung… *hrhrhr*

Wer Lust hat zu Blättern: viel Spaß – es ist witzig! Ihr könnt euch schon mal auf das Rezept zur Gesundung des Weltklimas freuen… ich dachte auch zuerst es geht um die Umweltverschmutzung *hahaaa!* Weit gefehlt!

Aber lest selbst.

Leipzig, Frühling und Guerilla Gardening

Das mit den Winter wird scheinbar nix mehr und überall sieht man die Schneeglöckchen sprießen, das dachten sich auch einige Guerilla Gardening Enthusiasten und bepflanzten ein kleines Beet rund um einen Baum auf der Karli gegenüber vom Staubsauger.

Meiner einer sah es erst nach dem ich eine Weile auf dem Freisitz vorm geschlossenem Staubsauger saß, mein Mittagbrot und die Sonne genoss.
Das kann man dort besonders gut, denn zur Mittagszeit scheint die Sonne schön auf diese Plätzchen und die nicht vorhandenen Blätter der Bäume werfen noch keinen Schatten.

Was ich bemerkenswert fand; die die stehen blieben waren – in jener halben Stunde – nur Rentnerpärchen, hielten kurz inne freuten sich und zogen (wohl über den eigenen Garten angeregt sprechend) lächelnd von dannen.

Also, nicht kaputt machen! Respektieren und diese Verschönerung unsere Außenanlagen bestehen lassen!

Guerilla Gardening in Leipzig 2014

Kleines Guerilla Beet in Leipzig auf der Karli

 

…und noch mehr Inspirationen zum nachmachen!