Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Gewusst wie spart Energie – 27 Tipps

Energie und Kostensparen versucht irgendwie jeder, man hat so seine eigenen Wege und ab und zu bekommt man neuen sinnvollen Input für die kleinen Dinge die man tgl. anwenden kann. Der Brandt-Aktuell Blog gab den Anstoß zu einer Sammlung über alle Blogautoren und auch ich habe meine Sparideen zusammengeschrieben. Dann habe ich die noch für mich anwendbaren Tipps, welche sich über die Blogparade verteilen herausgesammelt. Vielleicht ist ja für den Hausgebrauch des Einen oder Anderen etwas dabei.

Meine 2×5 Energiespartipps

  • Beim Kochen mit dem Elektroherd auch die Restwärme nutzen, in dem ein paar Minuten eher den Regler abstellt wird bevor das Essen gar ist, genauso beim Backofen. Die Platte bzw. der Ofen gibt noch die Restwärme ab die man so nutzen kann.
  • Wenn man keinen Schnellkochtopf hat Deckel auf Töpfe, so kocht das Nudelwasser auch auf der kleinsten Stufe nachdem es zum Brodeln gebracht wurden ist.
  • Wenn es möglich ist den öffentlichen Nahverkehr nutzen, mein Arbeitsweg ist z.B. nur zehn Minuten kürzer wenn ich das Auto nehme. Mit der S-Bahn bin ich entspannt unterwegs und spare allein durch die Monatskarte Geld und habe noch Zeit in Ruhe ein Buch bzw. die tgl. Tageszeitung zu lesen.
  • Wenn man die Möglichkeit hat Holzöfen zu nutzen, sparen Heizungskosten (falls man günstig an Holz kommt) und in der Küche bzw. Wohnzimmer sind sie sehr angenehm und die Wärme ist gefühlt schöner und höher.
  • Wenn man gerne heiße Getränke über den Tag trinkt (Tee, Kaffee) statt Wiedererwärmen, zum Warmhalten eine Thermoskanne benutzen
  • Wenn möglich auf Gasherde statt E-Herde nutzen, denn die Energie kann beim Gasgerät Punktgenau und effektiver eingesetzt werden
  • Die gute metallende italienische Espressomaschine für den Herd durch eine elektrische ersetzen
  • Fahrrad für kurze Wege nutzen, man spart meistens an Fahrtzeit, Nerven und Geld.
  • Die Rückseiten von Blätter die fehlerhaft gedruckt wurden, für Notizen Schmierpapier oder Testdrucke zweitverwenden.
  • Wenn man einen kleinen Geschirrspüler hat nicht die ganzen Tabs verwenden, Halbe reichen völlig aus, das Geschirr wird, da es weniger ist, genauso sauber

Anwendbare Energiespartipps aus der Blogparade:

  • Schnellkochtopf bei Kartoffeln, Reis und Nudeln verwenden
  • Energiesparlampen nutzen außer bei Räumen mit kurzen Lichtanzeiten (Speisekammer, Keller)
  • Energiesparreifen beim Auto aufziehen, soll 0,3 – 0,5l/pro 100km bringen
  • Standbygeräte ausschalten wenn sie nicht genutzt werden, vor allem wenn man in den Urlaub fährt
  • Nachtschaltung, Zeitschaltung für das Wlan oder die externe Netzwerkfestplatte nutzen wenn diese Geräte keiner nutz
  • Druckerstandby überprüfen bzw. nur anschalten wenn er benötigt wird
  • Wasserhähne und Duschen mit einen Wassersparadapter ersetzen
  • Bei eigenen Heizanlagen prüfen ob die Drehzahl der Umwälzpumpe auf eine niedrigere Stufe gestellt werden kann
  • Höhere Luftfeuchtigkeit und damit gefühlte wärmere Zimmertemperatur durch mehr Pflanzen im Zimmer
  • Thermostate an Heizern nicht verdecken
  • Stoßlüften ist besser als angekippte Fenster
  • Fahrradurlaub statt Autourlaub
  • Bioabfalltüten durch gefaltetes Zeitungspapier ersetzen
  • Waschmaschinentemperatur checken, auch 30 Grad nutzen. Keimfrei ist die Wäsche auch bei 60 Grad nicht, die Waschmaschine voll machen oder Kurzprogramme nutzen.
  • Wäsche eher an der Luft trocken als im Trockner, mal schauen ob man im Haus einen Trockenboden nutzen kann.
  • Wenn man Fußbodenheizung hat Kühlgeräte auf eine Polystyrolplatte, stellen so verhindert man, das die von der Fußbodenheizung produzierte Wärme dazu führt, dass das Tiefkühlgerät permanent auf Höchstleistung läuft.

6 Responses to Gewusst wie spart Energie – 27 Tipps

  1. Pingback: Deine 5 Top Tipps zum Energie sparen - Die Blog-Parade zum Thema Energiesparen - Brandt Aktuell

  2. Florian says:

    Besonders gut gefallen mir die Tipps, die darauf abzielen öfter mal auf´s Auto zu verzichten. So kann man nämlich entspannt mit der Bahn fahren oder gesundheitsfördernd zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren, was einerseits den Schadstoffausstoß mindert und andererseits die weitere Landnahme durch den Straßenbau eindämmt.

  3. Gerd says:

    Beim Holzofen sollte man die gesetzlichen Regeln gegen den Feinstaub beachten. Sonst kann’s ab 2012 teuer werden…

    Schöne Grüße,
    Gerd

  4. Pingback: Auswertung zur Blog-Parade "Deine 5 Top Tipps zum Energie sparen" - Brandt Aktuell

  5. Pingback: “collapsonomics”? | peak-oil.com

  6. Pingback: Auswertung zur Blog-Parade “Deine 5 Top Tipps zum Energie sparen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *