Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Lesbare Seiten per Tastendruck

Ein sehr zu empfehlenden Browsershortcut habe ich heute gefunden. Es handelt sich um ein Anwendung die das Design von Seiten so anpaßt, dass sie einfacher zu lesen sind. Im Grunde wird alles was nicht zum Content, wie Werbung Sideboxen etc., gehört entfernt und der Text angenehm lesbar angeordnet. Diese Funktion kennt man bereits von diversen Brwoser-AddOns, mit denen man die Stylesheets selbst anpassen kann. Allerdings macht uns dieses AddOn die Sache besonders einfach.
Damit es noch etwas Individualität gibt, kann man sich auf der Seite Readability seine bevorzugte Ansicht auswählen und einen Link als Favorite in der Browserzeile abspeicheren. Ein Klick genügt und die Seite wird umgewandelt in dem das aktuelle Stylesheet überschrieben wird.

Im Beispiel zeigt sich die SPON-Seite in der normalen Ansicht sehr überladen und nach der Umwandlung, für die nur ein Klick genügte, wird sie einfach lesbarer.

 

Browsershot Alternative

Wie man an die verschiedenen BrowserAnsichten seiner neuen Seite oder des gerade zu entwickelnde WebDesign herankommt wißt ihr ja. Browsershots.org liefert die Ansichten von 8 verschiedenen Browsern. Zu früheren Zeiten wurden auch Ansichten des Safari geboten, warum er auch immer jetzt nicht mehr dabei ist – k.A. Jedenfalls gibts dafür die Alternative über iCapture und eine für den IE 7 aus MacOS-Sicht über ieCapture.

Update 21.01.2009!

iCapture hat mittlerweile seinen Dienst eingestellt.

Browsershot.org hat seinen Dienst erweitert und läuft sehr stabil. Browseransichten aus der MacOS-Sicht können ebenso geschossen, werden wie Browsersichten aus der Linux-Sicht. So deckt man ziemlich gut die Standardsichten der Browser über die Betriebssysteme von PC und MAC ab und hat damit ein umfassendes Tool für den Check auf die Browserkompalität aus der Sicht des Webdesigners.

9 Regeln für die Logo Erstellung

Der cretaive guy stellt neun Regeln des Logodesigns auf und erinnert uns damit an die Dinge, an die wir bei der kreativen Arbeit denken sollen. Ganz nützlich finde ich dabei die Hinweise auf den Umgang mit den Kunden.

  • Biete deinem Kunden kein Logo an, welches du nicht selbst liebst.
  • Nimm nur Aufträge an bei denen du nur einen Entscheidungsträger überzeugen mußt.
  • Gestalte Logos nur in Schwarz und Weiß. Keine Verläufe!

usw. nachzulesen im Artikel Rules of logo design

Dazu passen ein paar Büchertips zum Logodesign als Inspirationsquellen:

  • Los Logos. Logo-CollectionLos Logos. Logo-Collection
    von Robert Klanten, Michael Mischler, N. Bourquin
  • Logodesignvon Sabine Hamann
  • Lingua Universalis. Global Wordless UnderstandingLingua Universalis. Global Wordless Understanding
    von Mutabor, Johannes Plass