Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Superfreunde Streetart

Erinnert Ihr Euch noch an den Bauzaun im Zentrum von Leipzig an der entstehenden neuen katholischen Kirche?

Die Superfreunde hatten damals die gesamte Länge zur Strasse um die Ecke mit schicken Motiven aus ihrem Stadtzirkus verziert. Damals beim ersten Mal vorbei fahren, hab ich schnell mit meinem ollen Handy ein Bilder geknippst um ganz bestimmt später noch mal wieder zu kommen um bessere Fotos zu machen – wie immer hat das super geklappt. Die Bedingungen mit fetter Sonne im Gegenlicht und dickem Schatten waren damals alles andere als super. Dazu gabs noch den jetzt nicht mehr existierenden Grünstreifen zwischen Fußweg und Strasse – was sich optimal auf den Abstand auswirkte.

Jetzt habe ich die Bilder auf meinem Rechner wiederentdeckt und will sie nicht verrotten lassen. Schaut sie euch an und freut euch über die witzigen Figuren.

Bauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart Leipzig
Bauzaun Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart Leipzig
Bauzaun Superfreunde Streetart Leipzig
Bauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Superfreunde Streetart Leipzig
Bauzaun Superfreunde Streetart Leipzig
Bauzaun Superfreunde Streetart LeipzigBauzaun Streetart LeipzigBauzaun Streetart LeipzigBauzaun Streetart Leipzig

Möwen im Flug

Möwen im Flug zu erwischen empfinde ich als ziemlich herausfordernd. Man brauch eine gute Stelle um auf Flughöhe zu sein, das Licht muss passen, der Hintergrund, die richtige Blende muss gewählt sein und dazu die Belichtungszeit. Also viele Parameter die stimmen sollten um ein gelungenes Bild zu erzielen. Ein Objektiv mit dem gut ran kommt brauch man auch, etwas Zeit und Übung beim mitgehen der Flugbahn. Dann – auslösen! Wenn dann noch alles passt, kann es vielleicht so aussehen.

Man kann förmlich die Leichtigkeit spüren mit der sie in der Luft gleiten.

Möwe im Flug vor schottischer KüsteMöwe im Flug vor schottischer KüsteMöwe im Flug vor schottischer KüsteMöwe im Flug vor schottischer Küste

Dessau Bauhausarchitektur digital

2009 besuchte ich ein zweites Mal in Dessau, nachdem ich bereits 2000 mit einer analogen Kamera dort war. In 2009 hatte ich mir meine erste richtige digitale Spiegelreflex gekauft und in Dessau meine ersten Shots gemacht. Bei der damaligen Aufarbeitung schienen mir wohl die Filter des Bearbeitungsprogrammes ganz nett zu sein bzw. das Spielen an den Farbwerten machte offensichtlich Spaß, denn bei der Durchsicht der Bilder kommen sie in einer relativ dramatischen Abendstimmung rüber.

Ich habs so gelassen, weil irgendwie hats auch was.

Bauhaus Dessau 2009
Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009Bauhaus Dessau 2009

Dessau Bauhausarchitektur analog 6×6

Im Jahr 2000 war ich mal für ein kleines studentischen Projekt in Dessau. Bei dieser Gelegenheit hatte ich eine alte 6×6 „Doppeläugige“ dabei. Zur der Zeit habe ich noch vieles s/w analog fotografiert und dann selbst entwickelt. Letztens fand ich ein paar Scanns der Negative die ich jetzt nur leicht am Kontrast bearbeitete und hier poste.

Man sieht, dass es schwer war Kontraste mit der Kamera zu erzeugen oder es lag am Licht des Tages und des nicht passendes Filmes aber es kann auch sein, dass der Entwickler etwas zu frisch war – die Körnung passt jedenfalls nicht zu einem 125er was es aber in dem Fall sein muss. Zu der Zeit hatte ich nicht die Geldmittel auf eine große Varianz in der Empfindlichkeit des Films zu achten, der 125er war mein Standard-Rollfilm.

Nun, jedenfalls sieht man schön den Unterschied zu heutigen Bildern. Die Bilder haben nicht die Knackigkeit und Schärfe – aber dafür eine Interessante Stimmung und die Vignetierung zum Rand hin ist jedenfalls original und nicht durch nachträgliche Filter hinzugefügt.

Eingang zum Hauptgebäudes des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6

Türen im Hauptgebäudes des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Treppenaufgang im Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Detail im Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Atelie im Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Detail Außen am Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Detail Außen am Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Balkone am Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Balkone am Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Flur im Hauptgebäude des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Meisterhaus des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Kornhaus des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6Kleiner Ring Reihenhausbebauung des Bauhaus Dessau Ensemple - analog, S/W, 6x6