Ramschkasten.de

Alles was so hängen bleibt

Fritzbox auf Werkseinstellungen per Telefon zurücksetzen

Wer schon mal die IP-Adresse der Fritzbox geändert hat und nicht mehr weiß wie man auf sie zugreifen kann, dem hilft nur noch eine Zurücksetzung auf die Werkseinstellung über Telefon.

z.b. funktioniert eine Anleitung von 1und1:

Wenn Sie eine der folgenden 1&1 Surf & Phone Boxen besitzen, gibt es auch die Möglichkeit das
Gerät über die Telefontastatur auf die Werkseinstellung zurückzusetzen: FB 7170, FB 7141, FB
5140, FB 7050, FB 5050, FB 5010, FB 5012, FB 7113

  1. Schritt: Heben Sie den Hörer eines an der Surf & Phone Box angeschlossen Telefons ab.
  2. Schritt: Geben Sie bitte anschließend nachfolgenden Tastencode ein:
    [#] [9] [9] [1] [*] [1] [5] [9] [0] [1] [5] [9] [0] [*]
  3. Schritt: Nun sollten Sie einen Quittungston hören.
  4. Schritt: Legen Sie bitte jetzt den Telefonhörer auf bzw. drücken Sie die Auflegentaste. Ihre Surf & Phone Box wird nun auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu gestartet.

1und1 Frust

Da ich beruflich einige Domains betreuen muss, kommt es vor, dass ich sehr oft mit dem Support auch von 1und1 zu tun hab. Heute hat sich wieder mal so richtig viel Frust angestaut den ich bei einer Supportbewertung von 1und1 loswerden konnte. Ich zweifle zwar daran, dass sich da was ändert oder jemand sich dazu äußert deswegen lasse ich euch gern drann teilhaben. Hattet Ihr ähnliche Erlebnisse? Frustpakete sind hier gut aufgehoben.

Geschäftskunden sind auch nicht besser drann

Für Geschäftskunden die sehr oft anrufen müssen ist der Support bei 1und1 äußerst unzureichend. Es kommt vor dass man mehrmals lange in der Warteschleife hängt, jedes Mal alle Wege erneut gehen muss, es keine direkte Einwahl gibt die mich z.B. gleich an die Vertragsabteilung leitet. Supportadressen sind nur schwer auf der Webseite zu finden.

Sendet man Faxe kommt es vor, dass diese nie beantwortet werden. Am Ende wird der Empfang der Faxe als nicht erfolgt erklärt.

Einen simplen Ansprechpartner zu ändern kommt einem Staatstakt gleich, bei dem die Unterschriften von den Zeichnungsberechtigten eingeholt werden müssen und jedes Mal der HR-Auszug verlang wird.

Verträge machen gerne, Änderungen/Kündigungen natürlich fast unmöglich

Verträge mit 1und1 machen, Server bestellen, Domains beantragen usw.  kann sogar die Putzfrau vom Unternehmen … im Grunde muss sie gar nicht dem Unternehmen angehören… es geht auch so sie muss nur alle Daten haben die man sich vom Unternehmensbriefbogen besorgen kann, aber Vertragskündigungen oder marginale Änderungen dürfen nur die Unterzeichnungsberechtigten. Wie Widersprüchlich ist das bitteschön? Hier sollte mal die Unternehmenspolicen entschärft werden.

1und1 Support spricht mit gespaltener Zunge

Der Support widerspricht sich je nachdem an welchen Bearbeiter man kommt, bei dem Einen ist die Änderung des Ansprechpartners kein Problem und wird sofort erledigt – was dann aber nicht erfolgt — bei dem Anderen muss man gezielt nachfragen was passieren muss und man sollte entsprechende Wissen über die Vorgänge bei 1und1 haben damit man den Support lenken kann und dann bekommt man erst eine relativ befriedigende Antwort, die auch bloß nach Standardlösung aussieht.

Der Support produziert neue zukünftige Probleme gleich selbst

Die Höhe ist, wenn man ein Problem schon in der Ferne sieht, dass dem Support auch mitteilt und dann als Antwort bekommt „rufen sie bitte erst an wenn dieser Fall eingetreten ist, dann helfen wir ihnen“. So passiert beim Domain Umzug in ein anders Paket innerhalb des Vertrages, wo Kosten auflaufen die eigentlich nicht berechnet werden dürfen. Der Support erkannte dies nach meinem Hinweis, riet aber erst anzurufen wenn die Rechnung gestellt würde, um dann die Erstattung zu bewirken.

Hier werden Arbeit und Kosten mutwillig geschaffen, mich hat es dann wieder zwei Anrufe und ein Fax gekostet, die entsprechende Zeit nicht zu vergessen, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Der Rattenschwanz der sich dann bei der Buchhaltung, durch Rechnung und Gutschrift, anhängt ist noch gar nicht beachtet.

Support Fazit für „PowerUser“
Erreichbarkeit: schwierig
Service: unzureichend
Produkt: unbefriedigend

Wenn ich die Wahl gehabt hätte, welcher Provider zu nehmen ist, dann jedenfalls nicht 1und1.

mod_rewrite module installieren unter Suse auf rootserver 1und1

Wenn man einen RootServer bei 1und1 administrieren darf und kein Wissender in der Nähe ist der einem helfen kann, steht man spätestens bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen vor einem Problem. Das Zauberwort bei RealUrl’s ist bekanntlich mod_rewrite. Im Grunde weiß man, wenn man es schon einige Male gemacht hat, das man darauf achten soll, dass das Modul mod_rewrite unter Apache aktiviert ist.

Zur Erinnerung: durch den Aufruf der info.php auf dem Server kann man herausbekommen, ob dem so ist und wo sich gegebenenfalls die php.ini zum anpassen ist. http://deineseite.de/deinordner/info.php

Inhalt der info.php falls man keine zur Hand hat:

<?php phpinfo();?>

Wenn man das Modul nicht finden kann wird es Zeit dies zu installieren, denn aus unerfindlichen Gründen ist es bei einer SuSE Linux Installation meistens deaktiviert.
Über die ShellConsole auf dem Server in der Datei /etc/sysconfig/apache2 muss man die Zeile mit dem Eintrag APACHE_MODULES=“…“ finden und zu dem Inhalt den Eintrag mod_rewrite einfügen.

Damit SuSE die Änderungen übernimmt muss über die Console eine Neukonfiguration eingeleitet werden, über SuSEconfig geschieht dies (Groß- und Kleinschreibung beachten).
Danach den Server Neustarten, das passiert in wenigen Sekunden. Der Befehlaufruf /etc/init.d/apache2 restart führt den Neustart durch.

Das wars!

Jetzt am besten sicher gehen und mit der info.php checken ob das Modul aktiviert ist, alternativ gleich über die .htaccess eine Regel ausprobieren.

1und1 und der MFV-Tonwahl Generator

Aus der „Reihe viel Spaß mit 1und1″ hatte ich Letztens wieder mal ein nettes Erlebnis. Das Problem war, dass ich für einen Kunden das Paket erweitern sollte, hieß das Hompage Business 5.0 sollte zu einem Rootserver werden. Eine einfache Erweiterung ist natürlich nicht mgl. man muss das Paket zusätzlich zum Bestehenden dazubestellen und dann seine Domains selbst übertragen, vollig klar dass man dann natürlich zwei Pakete bezahlt.

Nach intensiven Nachfragen bei zwei Supportern wurde ich dann durch ewige Warteschleifen und einem Exit hindurch an einen kompetenten Supportmitarbeiter weitergeleitet, der mir dann eine vorzeitige Kündigung des alten Paketes, netterweise aus Kulanzgründen, 30 Tage zum Monatsende angeboten hat. Natürlich muss ich dass per Fax bestätigen.

Was hat das jetzt mit Tonwahl zu tun? Naja, die Technik von heute hat ihre eigenen Herausforderungen und bei der Bestellung eines Rootservers muss diese extra bestätigt werden, obwohl ich mich eigentlich schon im Kundenbereich befinde.

Die Bestätigung kann nur durch ein automatisches System erfolgen, welches mich anruft und ich nur per Tonwahlverfahren den Code eingeben kann. Aber wenn ich kein Telefon besitze welches Tonwahl unterstütz? Was machen? Support anrufen – fragen und als Antwort: „Bitte Fax mit Ausweiskopie des Vertragsinhabers bzw. Vorstandsmitglied und Auszug aus dem Handelsregister“ – Umpf! Noch altmodischer geht’s nimmer, vor allem jedes Mal per Fax!

Ok, viele haben spezielle Funktionscodes dafür, weiß man das schaut man in der Bedienungsanleitung nach, was wenn nicht?

Lösung finden! Idee: einen Generator im Internet suchen der mir diese Töne gibt und tatsächlich dann einen nach mehreren Versuchen mit Anderen gefunden (den hier). Es ist eine Javaapplikation bei der man die Zifferntasten drücken kann und die Töne ausgegeben bekommt.

Dann warten auf den Anruf. Mich hat es dann drei Anläufe gekostet, der Letzte mit maximal laut gestellten Speakern und einzelnen Drücken der Tastenbuttons im Programm – aber es funktionierte.

Tolle neue Technik! Und Danke 1und1 für die Kulanz!

php5 und 1und1

Aus der Rubrik wir machen uns das Leben mit 1und1 einfacher – lesen und merken:

Bei den meisten Standardhostingpaketen bei 1und1 ist zwar die Option php5 zu nutzen dabei, aber leider kann man diese nicht im Useraccount einstellen. Zwei Möglichkeiten gibt es hierfür, einmal über die php.ini, dort aber nur lokal für den jeweiligen Ordner wo diese gerade liegt. Eleganter gehts über die .htaccess im obersten Ordner mit dem Eintrag:

AddType x-mapp-php5 .php .php4 .php3

dann klappst auch überall auf der Seite.

Nachlesen bei 1und1 hier.